Freiburger Osteopathiepraxis

Praxis für Osteopathie und Kinderosteopathie

Was ist Osteopathie?

Osteopathie ist eine ganzheitliche, manuelle Therapieform, die neben der Diagnose vor allem auch die Behandlung von Funktionsstörungen umfasst. Die Osteopathie, die auf den amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still zurückgeht, dient in erster Linie der Erhaltung von Bewegung und Beweglichkeit des Knochengerüsts und des Gewebes im gesamten Körper. Sie wird der Alternativmedizin zugerechnet.


Ganz grob lässt sich die Osteopathie in drei Bereiche unterteilen, die sich unterschiedlichen Systemen des Körpers widmen. Für den Genesungserfolg dieser Systeme des Körpers ist eine individuell abgestimmte Behandlung essentiell.
 

Die drei Säulen sind:

  • Paritale Osteopathie beschäftigt sich kurz gesagt mit dem Muskulo-Skeletalen-System (der Halte- und Stützapparat; quasi das Gerüst des Menschen)
  • Vizerale Osteopathie beschäftigt sich mit den Organen und Organsystemen
  • Craniosacrale Osteopathie (auch Cranio-Sacral- oder Kraniosakral-Therapie) beruht unter anderem auf der Annahme, dass sich die rhythmischen Pulsationen, die bei der Bildung der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis) entstehen (der sog. Primärer respiratorischer Mechanismus – PRM) auf die äußeren Gewebe und Knochen übertragen und somit ertasten lassen.



Karte
Anrufen
Email
Info